Wie läuft eine Hypnosesitzung ab

 

Wie eine Hypnosesitzung abläuft ist einfach erklärt.

Zunächst einmal erfolgt ein ausgiebiges Vorgespärch / anamnese

Bei der Hypnose liegt amn ganz entspannt in einer bequemen Liege und hat ( sofern man das will ) die Augen geschlossen. Der Hypnotiseur wird mit ruhiger Stimme sprechen und anleiten sich noch mehr zu entspannen.

Mit bestimmten Sprachmustern des Hypnosecoach und wenn man es wirklich will, wird man in die oben beschriebene konzentrierte Tiefenentspannung kommen.

Die Stimme des Hypnotiseurs hört man dabei klar und deutlich. Man kann auch sprechen. Der rationale, analytische Verstand hat jetzt ein wenig Pause und dafür sind das Unterbewusstsein und die Sinne umso aufmerksamer.

Ein idealer Zustand der Hypnose, in dem man festgefahrene Verhaltensmuster, Blockaden, Glaubenssätze und auch Ängste auflösen kann.

Man entscheide selbst, welche dieser tiefer liegenden Gedanken man Du äussern möchtest und man entscheidet selbst, ob man bereit ist zur Veränderung und Selbstheilung. Der Hypnosecoach wird einfach nur Vorschläge in Form von Suggestionen machen. Man kann selbst und mit seinem Unterbewusstsein entscheiden, ob diese Vorschläge angenommen und verarbeitet werden sollen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2018 by schmerzfreizentrum-andernach.de